Blühende Wiesen in Linz, mit der Sense gemäht

Du kannst etwas tun für deine Stadt. Nenn es wie du willst: Schöpfungsverantwortung, Klimaschutz oder Biodiversitätsmaßnahme: es geht darum, das Verschwinden der Pflanzen und Tiere, den Lärm zu stoppen und den ungebremsten Flächenverbrauch auszugleichen. Jetzt sind konkrete Aktionen wichtig. Gemeinschaftlich und für ein lebenswertes Umfeld.

Eine Wiese in der Stadt ist ein Hotspot für Pflanzen und Tiere, eine willkommene Abwechslung im Stadtbild, und sie ist klimawirksam. Nur ist sie zu lang für den Rasenmäher. Die meisten Wiesen werden gemäht, bevor Blumen verblüht und Schmetterlingsraupen & Co ihre Entwicklung vollendet haben, denn wer hat schon einen Balkenmäher daheim? Hier kommt die Sense ins Spiel: ein leises Werkzeug und ein Gamechanger.

Wiesennetz Univiertel Logo

Die Vision – das Wiesennetz

Wiesennetz Univiertel ist eine artenreiche Lebensader quer durch das Stadtviertel Linz/Dornach. Monotoner Grünraum verwandelt sich in zukunftsfähige, blühende Oasen, die mit der Sense geschnitten werden: weg vom Auslaufmodell Vielschnittrasen mit all seinen Kosten für Tierwelt und Gesellschaft hin zu Wiesen, die schonend und selten gemäht werden. Das ist aktiver Arten- und Klimaschutz.

Komm ins Wiesennetz Univiertel

Die Sense passt in die Stadt

Sensenmähen macht fit, ermöglicht hohe, kühlende Wiesen, ist leise und spart CO2. Grund genug, diese uralte Technik in Linz wieder neu zu beleben. Weiterlesen

Alle 100 Meter eine Wiese

Mit diesem Ziel geht es ins Handeln – im Linzer Univiertel werden noch Flächen gesucht, die bereit sind für eine Veränderung in Richtung Zukunft.

Du bist hier richtig. Wenn du das Konzept des Vielschnittrasens hinterfragst, einmal die Sense ausprobieren und vor deiner Haustüre naturnahe Vielfalt schaffen möchtest, dann mach gleich mit. Oder sei Zaungast und freu dich über die lebendige Stadt.

Mein Blog abonnieren

Teilen

News+Blog

Insect City Posthofstraße

Insect City

Besonders interessant finde ich Stellen im öffentlichen Raum, wo gerade noch nicht oder nicht mehr gebaut wird, oder die in spitzen Winkeln oder am Ende von irgendwas übrigbleiben. So eine Stelle…

Keep reading